Einrichtungsanordnung

Einrichtungsanordnung

für das Zentrum des deutschen Rechts

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Das Zentrum des deutschen Rechts (im Weiteren: Zentrum) ist eine Abteilung der juristischen Fakultät der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew und handelt auf der Grundlage dieser Einrichtungsanordnung.

1.2. Das Ziel der Tätigkeit des Zentrums ist die Schaffung beständiger akademischer Beziehungen und die Förderung von gemeinsamen Forschungs- und Lehrprojekten der juristischen Fakultät und rechtswissenschaftlichen universitären Einrichtungen in Deutschland, einschließlich der Programme für den Austausch von Studenten und Dozenten und die Schaffung von Möglichkeiten des Unterrichts an der Fakultät von Rechtsgebieten mit Bezug zum deutschen Rechtssystem.

1.3. Das Zentrum ist dem Dekan der juristischen Fakultät direkt unterstellt.

1.4. Das Zentrum kooperiert mit dem Rektorat, den Instituten, Fakultäten, Lehrstühlen, Zentren, Laboratorien und anderen Abteilungen der Universität.

 

2. Aufgaben des Zentrums

2. Entsprechend der Zielsetzung werden folgende Aufgaben des Zentrums festgelegt:

2.1. Die Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen für Studenten und Dozenten der juristischen Fakultät zusammen mit Dozenten deutscher juristischer universitärer Einrichtungen mit dem Ziel, Kenntnisse über deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft zu vermitteln.

2.2. Die Förderung von Forschungen von Studenten und Dozenten der juristischen Fakultät zum deutschen Recht und deutscher Rechtswissenschaft.

2.3. Die Suche nach Partnereinrichtungen unter den deutschen universitären Einrichtungen, wissenschaftlichen Organisationen und anderen staatlichen und nichtstaatlichen Einrichtungen zum Zweck der Organisation von gemeinsamen Lehrveranstaltungen und wissenschaftlichen Treffen an der Fakultät.

2.4. Die Beteiligung an Ausschreibungen für finanzielle, organisatorische und andere Hilfe, die für die Erreichung der Ziele des Zentrums notwendig sind.

2.5. Die Organisation und Durchführung von Deutschkursen, besonders in deutscher juristischer Fachsprache für Studenten und Dozenten der juristischen Fakultät.

2.6. Das Sammeln, Aufbereiten und die schnelle Verbreitung von Information über die Voraussetzungen für Ausbildung und Praktika in Deutschland, über die Teilnahme von Studenten und Dozenten der juristischen Fakultät an deutschsprachigen internationalen Programmen und Projekten.

2.7. Die Unterstützung von Studenten und Dozenten der juristischen Fakultät bei der Herstellung von Kontakten mit den Lehrkörpern deutscher universitärer und wissenschaftlicher Einrichtungen.

2.8. Organisatorische Vorbereitung und Beratung von Studenten der juristischen Fakultät bei Studienaufenthalten in Deutschland.

2.9. Die Durchführung von internationalen Konferenzen, wissenschaftlichen Seminaren, runden Tischen und anderen vergleichbaren Veranstaltungen.

2.10. Suche und Erweiterung internationaler Kontakte, die für die wissenschaftliche, wissenschaftlich-praktische und pädagogische Arbeit nötig sind.

2.11. Der Aufbau und Erhalt des Kontaktes zur deutschen Botschaft und den deutschen Stiftungen und Vertretungen in der Ukraine.

 

3. Die Befugnisse des Zentrums

3.1. Zur Erfüllung seiner Aufgaben hat das Zentrum diese Befugnisse:

3.1.1. Gesetzliche und andere Rechtsgrundlagen zu Fragen der internationalen Beziehungen, über die die Universität verfügt, zur Einsicht zu erhalten und für die Arbeit zu verwenden.

3.1.2. Von den Abteilungen der Universität Unterlagen, Berichte und andere Materialien zu erhalten, die für die Erfüllung der Aufgaben des Zentrums notwendig sind.

3.1.3. Die entsprechenden Fachleute für die Ausarbeitung und Durchführung von Veranstaltungen heranzuziehen, die das Zentrum im Rahmen seiner Aufgaben durchführt.

3.1.4. Mit internationalen Stiftungen, Organisationen und Einrichtungen in Fragen zu kooperieren, die in die Zuständigkeit des Zentrums fallen.

 

4. Die Organisationsstruktur des Zentrums

4.1. Das Zentrum leitet der Direktor, den der Dekan der juristischen Fakultät ernennt. Der Direktor leitet das Zentrum und ist für Erfüllung der dem Zentrum aufgegebenen Aufgaben verantwortlich. Auf Vorschlag des Direktors ernennt der Dekan die Mitarbeiter des Zentrums. Der Direktor und die Mitarbeiter des Zentrums müssen Deutsch beherrschen und eine gute Kenntnis des deutschen Rechtssystems und der Gesetzgebung haben.

4.2. Der Direktor ist dem  Dekan der juristischen Fakultät unmittelbar untergeordnet.

4.3. Zum Zentrum gehört die Bibliothek der deutschen Rechtsliteratur, deren Öffnungszeiten der Direktor festlegt.

4.4. Das Zentrum befindet sich in der juristischen Fakultät und hat diese Anschrift: Kiew, Wolodomyrskastr. 60, Raum 163.

Bestätigt vom Rektor der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew L.V. Hubersky